GDL-Streik angekündigt
Zeitraum: 07.12. abends bis einschließlich 08.12.

Pressemitteilung

C11 Chemnitz Stollberg: Verstärkerfahrten zwischen Neukirchen-Klaffenbach und Stollberg fallen weg

  • Bauteil in Stellwerk defekt – Ersatz erst nächste Woche möglich
  • Ab heute (12. Oktober 2023) um 15.30 Uhr entfallen deshalb halbstündliche Verstärkerfahrten
  • Stundentakt bis auf Weiteres – Bus-Verstärker ab Schulbeginn nächste Woche im Einsatz

Chemnitz – Wegen eines defekten Bauteils im Elektronischen Stellwerk entfallen ab heute (12. Oktober 2023) alle Verstärkerfahrten auf der Chemnitzbahnlinie 11 zwischen Neukirchen-Klaffenbach und Stollberg. Damit fahren die Bahnen nur noch im Stundentakt zwischen beiden Stationen und zeitlich versetzt. Zwischen Chemnitz Hbf und Neukirchen-Klaffenbach bleibt der Fahrplan unverändert

Das defekte Stellwerk-Bauteil kann voraussichtlich erst in der nächsten Woche ersetzt werden. Deshalb ist das Elektronische Stellwerk für die Bahnstrecke bis dahin nicht vollständig einsatzbereit: Der dichte 30-Min.-Takt, wie er mit Verstärkerbahnen üblicherweise in der Hauptverkehrszeit gefahren wird, ist somit zwischen Stollberg und Neukirchen-Klaffenbach unmöglich.

Von heute 15.30 Uhr bis Sonntagabend (Betriebsschluss) wird die Linie C11 deshalb auf diesem Abschnitt nur im Stundentakt bedient, der zudem betriebsbedingt immer eine Viertelstunde später verkehrt (zur Minute 47 ab Stollberg | zur Minute 10 ab Neukirchen)

Am Montag (16. Oktober 2023) beginnt nach den Herbstferien wieder die Schule. Dies führt zu einem erhöhten Fahrgastaufkommen. Ob ab Montag Verstärkerbusse für die entfallenden Bahnen zum Einsatz kommen können, wird zurzeit geprüft. Dazu gibt es eine gesonderte Information.

Alle aktuellen Informationen zum Verkehrsablauf finden Sie auf www.city-bahn.de/stoerungsmeldungen.

Der Notfahrplan ist der Pressemitteilung beigefügt. Sobald das Stellwerk wieder einsatzbereit ist, wird die City-Bahn an dieser Stelle informieren.

Ansprechpartner

Falk Ester

Pressesprecher City-Bahn Chemnitz

Telefon: +49 151 171 036 60
Mail: presse@city-bahn.de